Сделай Сам Свою Работу на 5

THEMA 7: Модальные глаголы (Die Modalverben)

Модальные глаголы выражают отношение говорящего к действию. В немецком языке шесть модальных глаголов:

können – мочь что-л. делать, иметь возможность, иметь способность, уметь что-л. делать

Wann kannst du uns besuchen? – Когда ты сможешь навестить нас? Wir können schon Deutsch sprechen. – Мы уже можем говорить по-немецки.

dürfen – мочь, иметь разрешение или право

In diesen Wagen darf man nicht rauchen. – В этом вагоне не разрешается курить. Darf ich rein? – Можно мне войти?

müssen – долженствование, быть вынужденным что-то сделать по убеждению, по необходимости или под давлением внешних обстоятельств.

Ich rufe dich morgen an, jetzt muss ich in die Hochschule gehen. - Я позвоню тебе завтра, сейчас мне нужно идти в институт. Robert will an der Uni studieren, er muss Abitur ablegen. – Роберт хочет учиться в университете, он должен сдать экзамен на аттестат зрелости.

sollen – долженствование, быть обязанным что-то сделать по чьему-то приказу или поручению, в соответствии с правилами поведения, законами, заповедями, долгом или моралью. Этот глагол употребляется также в вопросе для уточнения желания собеседника.

Ich soll diesen Text übersetzen. – Я должен перевести этот текст. Du solltest ihm Wahrheit sagen. – Ты должен был сказать ему правду. Wann soll ich kommen? – Когда мне прийти?

wollen – хотеть, твердо желать что-либо сделать

Im Sommer will ich nach Deutschland fahren. – Летом я хочу поехать в Германию.

mögen– любить что-либо или кого-либо, иметь расположенность, склонность.

möchte – очень употребительная форма сослагательного наклонения, выражает желание, намерение (=хотел(а) бы):

Ich mag nicht staubsaugen. – Я не люблю пылесосить. Ich möchte eine Tasse Kaffee trinken. – Я бы выпил / мне хотелось бы выпить чашечку кофе.

Основные формы модальных глаголов

können konnte gekonnt
dürfen durfte gedurft
müssen musste gemusst
sollen sollte gesollt
wollen wollte gewollt
mögen mochte gemocht

Спряжение модальных глаголов в Präsens

  können dürfen müssen sollen wollen mögen
ich kann darf muss soll will mag
du kannst darfst musst sollst willst magst
er, sie, es kann darf muss soll will mag
wir können dürfen müssen sollen wollen mögen
ihr könnt dürft müsst sollt wollt mögt
sie, Sie können dürfen müssen sollen wollen mögen

Спряжение модальных глаголов в Präteritum



können dürfen müssen sollen wollen mögen
ich konnte durfte musste sollte wollte mochte
du konntest durftest musstest solltest wolltest mochtest
er, sie, es konnte durfte musste sollte wollte mochte
wir konnten durften mussten sollten wollten mochten
ihr konntet durftet musstet solltet wolltet mochtet
sie, Sie konnten durften mussten sollten wollten mochten

 

Finden Sie die passenden Personalpronomen.

1. ich / er / sie / es muss
2. / / / müssen
3. / / / kann
4. / / / soll
5. / sollst
6. / / / darf
7. / wollt
8. / willst
9. / / / mag
10. / dürft
11. / magst

Verwenden Sie die richtige Form der Modalverben.

müssen

1. Wir ______ an der Grenze noch Geld wechseln.

2. Ich ______ diesem Studenten helfen.

3. Uwe _____diesen Artikel lesen.

4. Ihr _______Gabi morgen anrufen.

5. Die Studenten ____ zu Seminaren und Vorlesungen gehen.

6. Herr Schneider, wann ________ Sie nach Wien fahren?

7. Du _____ heute das Essen machen.

Wollen

1. Anna ____ an der Zollakademie studieren.

2. Wir _______Tennis spielen.

3. _______ Sie dieses Kleid kaufen?

4. _______ihr spazieren gehen?

5. _______du in die Disko gehen?

6. Eva _____bald nach Spanien reisen.

können

1. „Sie ____ nicht einreisen, Ihr Visum ist nicht mehr gültig“

2. Susanne und Peter _______ erst im Sommer nach Italien fahren.

3. „____ich bitte Ihre Papiere sehen?“

4. _______ du mir helfen?

5. Ich _____diesen Text übersetzen.

6. Er ______gut schwimmen.

Sollen

1. Der Arzt sagt, ich ____zu Hause bleiben.

2. _______ wir dir helfen?

3. Wann ______ er kommen?

4. Du ______ die Formulare ausfüllen.

5. Ich _______ ein Referat schreiben.

6. Sie _______ die Sachen anmelden.

dürfen

1. Hier _____ man nicht parken.

2. ______ich fragen?

3. ________wir raus?

4. Kinder _______keinen Alkohol trinken.

5. Ihr ______nach Hause gehen.

6. _____ ich Sie begleiten?

mögen

1. _____ du Eis mit Erdbeeren?

2. Ich _____Kaffee mit Sahne.

3. Er _____Bier überhaupt nicht.

4. Meine Eltern ______keine Hunde. Sie haben eine Katze.

5. Anna ______ meinen Chef nicht.

6. ______ Sie nach Salzburg fahren?

 

3. Bilden Sie die Sätze mit Modalverben.

Muster: Ihr geht mit ins Kino. (dürfen) – Dürft ihr mit ins Kino gehen?

1. Ich gehe jetzt nach Hause. (müssen)

2. Der Reisende deklariert die Waren mündlich. (müssen)

3. Seine Kollegen sprechen gut Deutsch. (können)

4. Wir fahren nach Rom. (wollen)

5. Meine Freundin hilft mir. (können)

6. Die Kinder schlafen schon. (wollen)

7. Er raucht nicht. (dürfen)

8. Sie geht in die Disko mit. (wollen)

9. Ihr bereitet euch zur Prüfung vor. (sollen)

10. Die Eltern rufen einen Arzt an. (müssen)

11. Im Sommer fahren wir ans Meer. (wollen)

12. Wir liegen in der Sonne und schwimmen. (wollen)

13. Sie besucht einen Sprachkurs. (müssen)

14. Sie lesen und verstehen deutsche Texte (können) und sprechen mit Deutschen. (können)

15. Hier schwimmt man nicht. (dürfen) Das ist verboten. Siehst du das rote Schild?

 

4. Bilden Sie die Sätze. Wo kann / muss/ darf man was machen?

im Park   Sport machen
im Krankenhaus   rauchen
in der Bibliothek   Alkohol trinken
im Kino kann man spazieren gehen
im Theater   schlafen
In der Schule   sehr laut sprechen
im Schwimmbad muss man ein Nasenspray kaufen
auf der Straße   vorsichtig sein
auf der Bank   bei Rot über die Straße gehen
in der Kirche darf man (nicht) leise sein
In der Straßenbahn   ein Buch ausleihen
im Bus   eine Fahrkarte kaufen
an der Haltestelle   schwarz fahren
im Flugzeug   Fahrrad fahren
im Restaurant   Hunde ausführen
in der Apotheke   Popcorn essen
auf dem Spielplatz   warten

 

5. Formulieren Sie die Sätze. Gebrauchen Sie das Modalverb im Präteritum.

Muster: sie, fahren, nach Berlin, wollen – Sie wollte nach Berlin fahren.

1. müssen, du, aufstehen, an Werktagen, früh.

2. interessante Reportagen, schreiben, Rolf, können.

3. eine Stunde, im Hotel, müssen, warten, ich.

4. Auto fahren, vor einem Jahr, können, noch nicht, ich.

5. das Kind, heute, länger schlafen, dürfen.

6. sollen, ihr, einkaufen, heute.

7. ins Kino, meine Freunde, gehen, wollen.

8. meinen Pullover, müssen, ich, waschen.

 

Beantworten Sie die Fragen.

1. Was können Sie? Volleyball spielen?

Ich kann……………………………………

2. Was müssen Sie jeden Tag tun?

Ich muss ……………………………………

3. Und was wollen Sie?

Ich will ……………………………………..

4. Was dürfen Sie nicht?

Ich darf nicht ……………………………….

5. Was sollen Sie tun? Was sagt der Lehrer?

Ich soll ………………………………………

7. Übersetzen Sie die Texte. Beachten Sie die Modalverben.

Kultur

Sie mögen Kultur? In den meisten Städten Deutschlands gibt es Museen, Kinos, Theater und Konzertveranstaltungen. Immer mehr Kinos zeigen internationale Filme in der Originalversion (OV). In den Bibliotheken oder Stadtbüchereien können Sie kostenlos oder für wenig Geld Bücher lesen, Musik hören und Filme sehen. Sie können die Bücher, Filme und CDs auch ausleihen: Sie nehmen sie mit nach Hause und bringen sie später wieder zurück.

Parks und Natur

Sie sind gerne draußen? In jeder Stadt gibt es Parks. Für Kinder gibt es viele Spielplätze. Der Besuch ist meistens kostenlos. In botanischen Gärten können Sie besondere Pflanzen sehen. Tiere aus aller Welt kann man im Zoo besuchen. Botanische Gärten und Zoos kosten normalerweise etwas. Außerdem gibt es in vielen Regionen Seen, Wälder oder Berge, vielleicht wohnen Sie sogar in der Nähe vom Meer.

Im eigenen Zuhause

Zu Hause sehen die meisten Leute gern fern oder hören Radio. Jeder Haushalt in Deutschland muss sein Radio und seinen Fernseher anmelden und dafür eine monatliche Gebühr bezahlen. Im Moment sind das 17,98 Euro im Monat. Wenn man sehr wenig Geld hat, muss man nichts zahlen.

Vielleicht gibt es in Ihrem Haus einen Hof oder einen Balkon. Dort darf man nicht immer alles machen. Zum Beispiel darf man nicht in allen Häusern auf dem Balkon grillen. In der Hausordnung finden Sie alle Informationen dazu.

(In Deutschland leben. Freizeit. http://www.goethe.de/lrn/prj/wnd/idl/fre/deindex.htm)

 

Interaktive Aufgaben

I.Gruppenarbeit: Die Regeln in “Glückstadt”.Sie leben in Glückstadt. Bestimmen Sie die Regeln für Ihre Stadt. Was darf man (nicht)? Was muss man? Machen Sie ein Plakat.

Man darf nicht zu viel arbeiten. Man muss jeden Monat Urlaub machen.

II.Zollregeln. Sprechen Sie über Zollregeln von Russland und Deutschland.

Man darf ….. einführen/ausführen.

III. Suchen sie im Internet (zollonline.de) einen Artikel zum Thema „Schmuggel“ und geben Sie den Inhalt in 5 Sätzen wieder.

 



©2015- 2019 stydopedia.ru Все материалы защищены законодательством РФ.