Сделай Сам Свою Работу на 5

Text 8: Energie der Zukunft

 

Übung 1. Behalten Sie folgende Wörter und Wortgruppen zum Text „Energie der Zukunft“.

 

der Umgang общение, знакомство
die Nahrungsaufnahme принятие пищи
ausweiten расширять, увеличивать
der Anstieg подъем
drastisch решительно
begünstigen содействовать
die Gefahr опасность
die Nebenwirkung побочное действие
berücksichtigen принимать во внимание
beseitigen устранять
drohend угрожающий
Gegenmaßnahmen gegen etw. einleiten принимать ответные меры против чего-л.
der Eingriff вмешательство
die Energiebereitstellung заготовка энергии
die Küstengegend приморье, прибрежная область
verzichten auf A отказываться, отрекаться от чего-л.
die Fachrichtung область деятельности
die Verfügbarkeit über A возможность располагать (пользоваться) чем-л.

 

Übung 2. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text „Energie der Zukunft“.

 

Die Zukunft der Menschheit hängt neben vielen anderen Bereichen von ihrem Umgang mit Energie ab.

 

Die Nutzung von Energie hat sich von der ursprünglichen Nutzung im Sinne der Nahrungsaufnahme zum reinen Überleben zu einem wesentlich umfassenderen Verbrauch ausgeweitet.

 

Dies hat zu einem starken Anstieg des Energiebedarfs jedes einzelnen Menschen geführt. Der Anstieg des Energiebedarfs ist zudem durch die dramatisch gestiegene Anzahl von Menschen, die auf unserer Erde leben, drastisch begünstigt worden.

 

Dabei sind „Risiken“ wie schwere Kernreaktor-Unfälle und ein Umkippen des Klimas durch die globale Erwärmung hinzugekommen.

 

Die Zukunft des Umgangs mit Energie muß in einer kurz-, mittel- und langfristigen Planung gestaltet werden:

· Die kurzfristige Planung muß akute Gefahren, resultierend aus Nebenwirkungen oder wahrscheinlich auftretenden Risiken, berücksichtigen und nach Möglichkeit beseitigen. Kurzfristig meint hier einen Zeitraum von einigen Jahren.

· Eine mittelfristige Planung muß Gegenmaßnahmen gegen drohende Gefahren einleiten, dies zum Beispiel durch steuernde Eingriffe durch den Staat, eben im Sinne von „Steuern“. Mittelfristig meint einen Zeitraum von etwa einem Jahrzehnt.

· Langfristige Planungen müssen Gegenmaßnahmen gegen Gefahren berücksichtigen, die sich langsam aufbauen. Langfristig sind Zeiträume von einigen Jahrzehnten.

 

Ebenso wird nicht eine Art der Energiebereitstellung eine bedeutende Rolle spielen, sondern alle Möglichkeiten werden an den entsprechenden Orten und zu den entsprechenden Zeiten ihre Rollen spielen: Windenergie wird man in Küstengegenden nutzen, Wasserkraft in wasserreichen bergigen Regionen, Sonnenenergie in Mittelamerika, den USA oder Afrika. Heute wird man auf die Kernenergienutzung in den Industriestaaten noch nicht verzichten können. Man wird Solarenergie in aller Breite auch in den sonnenarmen Staaten der Erde einsetzen können.

 

Und alle gesellschaftlichen Gruppen, alle Fachrichtungen werden ihre Rollen spielen müssen: Der Handwerker, der einen Solarkollektor montieren kann und dies auch tut, ist genauso wichtig wie der Ingenieur, der das Design dieses Solarkollektor mitentwickelt hat. Die Politkerin, die ein Förderprogramm für Solarkollektoren angeregt hat, ist genauso bedeutend wie der Lehrer, der seinen Schülern das Wissen um die Existenz solcher Energiewandler eröffnet hat.

 

Eine Komponente für eine erfolgreichen Planung wird die breite Verfügbarkeit von verständlichen Informationen zum Themenkreis Energie sein.

 

Übung 3. Finden Sie im Text die Sätze im Futurum und nennen Sie die Verben.

 

Übung 4. Finden Sie im Text folgende deutsche Äquivalente.

Будущее человечества; аварии ядерного реактора; потребление энергии; контрмеры; временные рамки; государства, где мало солнца; многоводные горные регионы; например; солнечная энергия; энергия ветра; энергия воды; промышленные государства; долгосрочное планирование; краткосрочное планирование; среднесрочное планирование.

 

Übung 5. Machen Sie einen Plan (ein Schema/ein Diagramm) nach dem Textinhalt.

 


 

THEMA II. ELEKTROENERGIE

 

Text 1: Elektrizität

 

Übung 1. Behalten Sie folgende Wörter und Wortgruppen zum Text „Elektrizität“.

 

der Bernstein янтарь
die Anziehung притяжение
die Abstoßung отталкивание
die Ladung заряд
das Verhalten поведение; характеристика
die Festkörperphysik физика твердого тела
für etw. (A) zuständig sein ведать чем-либо
die Aufladung заряд
erstaunlich удивительный, поразительный
das Tierfell шкура животного
die Strohstückchen кусочки соломы
das Tongefäß глиняный сосуд
der Eisenstab металлический стержень (прут)
abgedichtet (за)герметизированный
das Reiben трение
kindskopfgroß величиной с детскую голову
die Schwefelkugel серный шарик
die Leidener Flasche лейденская банка
der Blitzableiter молниеотвод, громоотвод
der Froschschenkel лягушачья ножка
der Begründer основатель
die Gesetzmäßigkeit закономерность
konzipieren составлять (набрасывать) черновик
die Glühlampe = die Glühbirne лампа накаливания
anwendungstauglich годный к употреблению
die Energieübertragung передача энергии; перенос энергии

 

Übung 2. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text über die Pioniere der Elektrizität.

 

Mit Elektrizität (griech. elektron Bernstein) bezeichnet man in der Physik ein auf der Anziehung bzw. Abstoßung elektrisch geladener Teilchen beruhendes, in Gestalt der elektrischen Ladung und des elektrischen Stroms auftretendes Grundphänomen der Natur. Physikalisch werden elektrische Phänomene durch die Elektrostatik, die Magnetostatik, die Elektrodynamik und die Quantenelektrodynamik beschrieben. Das Verhalten elektrischer Ladungen in Leitern oder Halbleitern wird in der Festkörperphysik untersucht. Für die Anwendung der Elektrizität ist die Elektrotechnik zuständig.

 

Pioniere der Elektrizität

 

Ø Schon in der Antike war den alten Griechen bereits die elektrostatische Aufladung des Bernsteins bekannt, der von ihnen als elektron bezeichnet wurde. Der griechische Philosoph und Mathematiker Thales von Milet machte eine erstaunliche Entdeckung: Reibt man Bernstein an einem Tierfell, so bleiben kleine leichte Gegenstände wie Federn oder Strohstückchen am Stein haften. Jedoch konnte er dieses Phänomen nicht erklären.

Ø 1. Jahrhundert v. Chr. 1936 wurde ein Tongefäß in der Nähe von Bagdad von Dr. Wilhelm König gefunden. Es enthielt einen Eisenstab und einen Kupferzylinder, der mit Asphalt abgedichtet war. Versuche des Museums in Hildesheim zeigten, dass mit dieser Anordnung und Traubensaft als Elektrolyt eine Spannung von 0,5 V erreicht werden konnte.

Ø 1672 – Gottfried Wilhelm von Leibniz entdeckte elektrische Funken durch Reiben (Aufladen) einer kindskopfgroßen Schwefelkugel.

Ø 1720 – Pieter van Musschenbroek, niederländischer Physiker, erfand die Leidener Flasche, den ersten Kondensator.

Ø 1752 – Benjamin Franklin, amerikanischer Politiker, erfand den Blitzableiter, interpretierte das Phänomen Pluspol und Minuspol.

Ø 1770 – Luigi Galvani, italienischer Mediziner, beobachtete „tierische“ Elektrizität an Froschschenkeln (elektrochemische Energie).

Ø 1776 – Alessandro Volta, italienischer Physiker, erfand das Elektrophor und die Batterie.

Ø André Marie Ampère (1775-1836), französischer Physiker, erfand das Amperemeter, den elektrischen Telegraphen und den Elektromagneten. Er war Begründer der Theorie vom Elektromagnetismus.

Ø Georg Simon Ohm (1789-1854), deutscher Physiker, formulierte den grundlegenden Zusammenhang zwischen elektrischer Stromstärke und Spannung.

Ø Michael Faraday (1791-1867), britischer Physiker, Begründer der Elektrodynamik (Induktionsgesetz), formulierte auch die Gesetze der Elektrolyse.

Ø James Prescott Joule (1818-1889), britischer Physiker, beobachtete und formulierte die Gesetzmässigkeiten der Wärmeerzeugung durch stromdurchflossene Leiter.

Ø James Clerk Maxwell (1831-1879), schottischer Physiker, konzipierte die bis heute grundlegende Theorie der Elektrizität und des Magnetismus ruhender und bewegter Ladungen und Felder, als deren Folgerung er das Phänomen der elektromagnetischen Welle als erster beschrieb.

Ø 1866 – Werner von Siemens entwickelte den Dynamo.

Ø 1877 – Thomas Alva Edison erfand den Phonographen, er verbesserte auch das Telefon und machte die elektrische Glühlampe anwendungstauglich, was zu einer Revolution der Straßenbeleuchtung und damit zur erstmaligen Erstellung größerer Stromnetze geführt hat.

 

Ø 1884 wurde die erste experimentelle Erzeugung elektromagnetischer Wellen von Heinrich Hertz gemacht.

Ø 1886 – Nikola Tesla begründete die heute gebräuchliche elektrische Energieübertragung mittels Wechselstrom.

Ø 1948 – Walter H. Brattain und John Bardeen und William Shockley entwickelten den Transistor.

 

Übung 3. Finden Sie die richtige russische Übersetzung von den unterstrichenen Wortgruppen.

1. Für die Anwendung der Elektrizität ist die Elektrotechnik zuständig.

a) отвечает электротехника;

b) заведует электротехника;

c) в компетенции электротехники.

 

2. Schon in der Antike war den alten Griechen bereits die elektrostatische Aufladung des Bernsteins bekannt.

a) знаком электростатический заряд янтаря;

b) был известен электростатический заряд янтаря;

c) познакомились с электростатической зарядкой янтаря.

 

3. Reibt man Bernstein an einem Tierfell, so bleiben kleine leichte Gegenstände wie Federn oder Strohstückchen am Stein haften.

a) остаются прилипшими маленькие легкие предметы;

b) маленькие легкие предметы продолжают прилипать;

c) остаются прилипать маленькие легкие предметы.

 

4. James Prescott Joule beobachtete und formulierte die Gesetzmäßigkeiten der Wärmeerzeugung durch stromdurchflossene Leiter.

a) законы производства тепла;

b) закономерности теплового производство;

c) закономерности производства тепла.

 

5. Thomas Alva Edison machte die elektrische Glühlampe anwendungstauglich, was zu einer Revolution der Straßenbeleuchtung und damit zur erstmaligen Erstellung größerer Stromnetze geführt hat.

a) что привело к революции уличного освещения;

b) что привело к революционному освещению улиц;

c) что привело к перевороту в освещении улиц.

 

Übung 4. Ergänzen Sie folgende Sätze.

1. Begründer der Theorie vom Elektromagnetismus war ... .

a) André Marie Ampère;

b) Georg Simon Ohm;

c) Thales von Milet.

 

 

2. Elektrische Funken durch Reiben (Aufladen) einer kindskopfgroßen Schwefelkugel waren von ... entdeckt.

a) Werner von Siemens;

b) Gottfried Wilhelm von Leibniz;

c) Michael Faraday.

 

3. ... schrieb die grundlegende Theorie der Elektrizität und des Magnetismus ruhender und bewegter Ladungen und Felder hin.

a) William Shockley;

b) Benjamin Franklin;

c) James Clerk Maxwell.

 

4. Den grundlegende Zusammenhang zwischen elektrischer Stromstärke und Spannung war von ... formuliert.

a) Benjamin Franklin;

b) Alessandro Volta;

c) Georg Simon Ohm.

 

5. Die erste experimentelle Erzeugung elektromagnetischer Wellen wurde von ... gemacht.

a) Gottfried Wilhelm von Leibniz;

b) Alessandro Volta;

c) Heinrich Hertz.

 

6. Begründer der Elektrodynamik war ... .

a) Michael Faraday;

b) Dr. Wilhelm König;

c) John Bardeen.

 

7. … beobachtete „tierische“ Elektrizität an Froschschenkeln.

a) Walter H. Brattain;

b) James Clerk Maxwell;

c) Luigi Galvani.

 

 




©2015- 2017 stydopedia.ru Все материалы защищены законодательством РФ.